Einladung zum Friedensgebet am Baum der Religionen im Bürgerpark

Aus IKVP
Version vom 14. Juli 2021, 17:19 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Das Friedensgebet am „Baum der Religionen“ im Bürgerpark steht seit mehreren Jahren jeden Sommer auf dem Pfaffenhofener Veranstaltungskalender. In diesem…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Friedensgebet am „Baum der Religionen“ im Bürgerpark steht seit mehreren Jahren jeden Sommer auf dem Pfaffenhofener Veranstaltungskalender. In diesem Jahr lädt der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP) am Mittwoch, 7. Juli 2021 um 19.30 Uhr dazu ein.

Plakat Friedensgebet2021 A3.jpg

Der Internationale Kulturverein hat im Jahr 2017, zur Pfaffenhofener Gartenschau, die Patenschaft für den „Baum der Religionen“ bzw. „Baum des Friedens“ im Bürgerpark, in unmittelbarer Nähe der neuen Ilmbrücke, übernommen. Die Wildkirsche, die jeweils mit vielen bunten Bändern geschmückt wird, gilt seitdem als sichtbares Zeichen der Völkerverständigung und für das friedliche Zusammenleben der Religionen, Kulturen und der Integration. Direkt daneben wurde vor zwei Jahren auch die bronzene Friedensstele aufgestellt, die der Schrobenhausener Künstler Richard Gruber gestaltet hat.

Baum der Religionen.jpg

Am Friedensgebet sind immer Vertreter der christlichen, islamischen und buddhistischen Religionsgemeinschaften Pfaffenhofens beteiligt. Musikalisch gestaltet wird das Friedensgebet heuer vom Gospelchor "Voices of Joy" unter der Leitung von Barbara Scheer. Durch die Veranstaltung führt der IKVP-Vorsitzende Sepp Steinbüchler.

Voices of joy-copyright-Steffi Cernko.jpg

Gospelchor "Voices of Joy"
unter der Leitung von Barbara Scheer, ©Steffi Cernko

Mitgestaltet wird die Veranstaltung diesmal durch mehrere Vertreter gesellschaftlich engagierter Initiativen, wie der Gruppe von amnesty international, dem Bund Naturschutz und der Eine-Welt-Gruppe "Pirapora".

Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung um eine Woche verschoben auf Mittwoch, 14. Juli 2021, 19.30 Uhr.

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. Als Sitzgelegenheiten werden einige Bierbänke aufgestellt. Die Teilnehmer können aber gern auch eigene Stühle, Hocker o.ä. mitbringen.