Über IKVP

Aus IKVP
Version vom 24. Juli 2020, 19:06 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem folgenden Link erreichen Sie den aktuellen Flyer zum Verein (PDF-Dokument mit 2,2 MB, Dateiname: FlyerVerein2018.pdf) zum Herunterladen.


Die Ziele

Der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen e.V. (IKVP) hat sich folgende Aufgaben und Ziele vorgenommen:

  • Interkulturelle und interreligiöse Betätigung


  • Förderung des Wissens und des Verständnisses der jeweils anderen Kultur durch Information, Begegnung und gemeinsames gesellschaftliches Engagement


  • Beitrag zur Förderung besserer Lebensverhältnisse der ausländischen Mitbürger, sowie der menschlichen Beziehungen zwischen den Deutschen und der ausländischen Bevölkerung


  • Förderung des gegenseitigen Kulturverständnisses durch Unterstützung, Förderung und eigene Initiativen in den Bereichen Bildung, Kunst, Musik, Literatur, Theater, Freizeitgestaltung und Öffentlichkeitsarbeit


  • Aktivitäten in den Bereichen Beratung und Vermittlungshilfe für ausländische Mitbürger. Der Verein fördert ein tätiges Miteinander mit der deutschen und ausländischen Bevölkerung


  • Der Verein versucht Orte, Einrichtungen und Organisationen der Begegnungen zu unterstützen und bei Bedarf aufzubauen und dabei allein als Träger oder mit anderen Institutionen zu unterhalten


  • Unterstützung und Förderung von Aktivitäten, Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen in den Bereichen interkultureller und interreligiöser Arbeit. In beiden Bereichen wird der IKVP auch selbst initiativ


  • Der IKVP versteht sich sowohl als Interessenvertretung ausländischer Mitbürger wie als Vermittler zwischen Deutschen und ausländischer Bevölkerung


  • Förderung der Teilhabe von MigrantInnen am sozialen, kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Leben in Deutschland


  • Der Verein hilft, die Integration der deutschen und ausländischen Kulturen und Religionen in gegenseitigem Respekt zu verbessern


  • Der IKVP setzt sich für die Anerkennung der gesellschaftlichen Realität ein, dass die Bundesrepublik längst ein Einwanderungsland geworden ist mit den entsprechenden Konsequenzen für das Bildungssystem, den Arbeitsmarkt, die Wohnungs- und Sozialpolitik, wodurch das zukünftige Miteinander als notwendiges, hilfreiches und selbstverständlich sinnvolles Zusammenleben in allen Bereichen immer mehr geachtet und respektiert werden kann


  • Die Tätigkeit des Vereins erfolgt überparteilich und in Respekt gegenüber allen Religionen


↑ nach oben


Der Vorstand

Sommer 2020: IKVP-Vorstand verabschiedet Reinhard Haiplik

Er ist Gründungsmitglied des Internationalen Kulturvereins (IKVP) und vertritt seit 2009 die Interessen des Vereins als zuständiger Referent des Stadtrats: Reinhard Haiplik gehörte als Referent für Interkulturelles und Integration von Anfang an zum Vorstand des IKVP. Jetzt übernimmt Martin Rohrmann dieses Amt, da er als neuer Integrations-Referent des Stadtrates nun der zuständige Mann für die Arbeit des Internationalen Kulturvereins ist.

In der ersten Vorstandssitzung nach der Corona-Zwangspause wurde Reinhard Haiplik am Mittwochabend vom IKVP-Vorstand verabschiedet. Der Vorsitzende Sepp Steinbüchler gratulierte ihm zu seiner neuen Tätigkeit als städtischer Kulturreferent und bedankte sich im Namen des Vorstands sowie des ganzen Vereins für die langjährige engagierte Mitarbeit und Unterstützung. Er überreichte Haiplik eine symbolische „Danke“-Figur aus Bronze sowie einen bunten Blumenstrauß mit einem herzlichen Gruß an Christa Haiplik, die bei vielen Terminen und Sitzungen des Internationalen Kulturvereins auf ihren Mann verzichten musste.


Vorstand Abschied Haiplik-k.JPG

Foto: Stadtrat Reinhard Haiplik (vorne) wurde jetzt mit einem herzlichen Dankeschön aus der Runde des Vorstands des Internationalen Kulturvereins verabschiedet. Mit im Bild (von links) die Vorstandsmitglieder Ardian Ndreka, Marita Emrich, Christine Kuplent, Monika Schratt und der Vorsitzende Sepp Steinbüchler (es fehlt Hakan Özdemir). Foto: E. Steinbüchler


Reinhard Haiplik sicherte den Vorstandsmitgliedern auch weiterhin seine volle Unterstützung zu, zumal die Anliegen und Veranstaltungen des Vereins ja durchaus auch in sein Ressort gehören: „Das ist ja schließlich ein Kulturverein“, betonte der neue Kulturreferent.




Vorstand2019-k.JPG

Seit dem 15.5.2019 der neue Vorstand des Internationalen Kulturvereins Pfaffenhofen:

Die Mitglieder des Vorstands seit dem 15.05.2019 (auf dem Bild von links):
  • Hakan Ozdemir
  • Marita Emrich
  • Sepp Steinbüchler
  • Christine Kuplent
  • Ardian Ndreka
  • Monika Schratt
  • Reinhard Haiplik




Ikvp vorstand-2017.JPG

Seit dem 28.3.2017 der neue Vorstand des Internationalen Kulturvereins Pfaffenhofen

Die Mitglieder des Vorstands seit dem 28.03.2017 (auf dem Bild von links):
  • Ardian Ndreka
  • Monika Schratt
  • Temel Can
  • Jasmina Naguib Agha
  • Reinhard Haiplik
  • Marita Emrich
  • Sepp Steinbüchler




Neuer-Vorstand-2015-k.jpg Foto: E. Steinbüchler (c)

Seit dem 28.04.2015 der neue Vorstand des Internationalen Kulturvereins Pfaffenhofen

Die Mitglieder des Vorstands seit dem 28.04.2015 (auf dem Bild von links):
  • Manfred Büttner
  • Marita Emrich
  • Hans-Günter Gessler
  • Monika Schratt
  • Sepp Steinbüchler (1. Vorsitzender)
  • Ardian Ndreka
  • Reinhard Haiplik




Vorstand-2013-k.JPG Foto: E. Steinbüchler (c)

Seit 29.04.2013 der neue Vorstand des Internationalen Kulturvereins Pfaffenhofen

Die Mitglieder des Vorstands seit dem 29.04.2013 (auf dem Bild von links):
  • Shemsi Haziri
  • Aysel Erdem
  • Hans-Günter Gessler
  • Sepp Steinbüchler (1. Vorsitzender)
  • Manfred Büttner
  • Marita Emrich
  • Reinhard Haiplik




ab 21.11.2011 Vorstand des IKVP, Foto: E. Steinbüchler (c)

Seit 21.11.2011 der neue Vorstand des Internationalen Kulturvereins Pfaffenhofen (Foto: E. Steinbüchler (c))

Die Mitglieder des Vorstands seit dem 21.11.2011 (auf dem Bild von links):
  • Reinhard Haiplik
  • Manfred Büttner
  • Hans-Günter Gessler
  • Shemsi Haziri
  • Aysel Erdem
  • Sepp Steinbüchler (1. Vorsitzender)
  • Marita Emrich




Vorstand des IKVP 2009, Foto: Benen

Der Vorstand des IKVP nach der Wahl bei der Gründungsversammlung 2009 (Foto: Benen (c))

Die Mitglieder des Vorstands von 2009 bis 2011 (auf dem Bild von links):
  • Manfred Büttner
  • Oanh Nguyen
  • Reinhard Haiplik
  • Sepp Steinbüchler (1. Vorsitzender)
  • Shemsi Haziri
  • Aysel Erdem
  • Hans-Günter Gessler


↑ nach oben


Der Beirat

Am 28.03.2017 wurde der Beirat neu bestimmt.

Die Mitglieder sind:
  • Shemsi Haziri und Shaban Muli (Albanisch-Deutscher Kulturverein Sali Çekaj)
  • Ugur Yürekten (Türkisch-Islamische Gemeinde DiTiB)
  • Fatiha Boulla (Frauengruppe A Sayel)
  • Wafaa Abou Baker (Gruppe Al Salam)
  • Gabi Dettke und Manfred Büttner (AK Asyl)
  • Oanh Nguyen (Asiengruppe)
  • Sepp Steinbüchler (AK Christlich-Islamischer Dialog)
  • Michaela Greguletz (Caritas)
  • Peter Sauer (vhs)
  • Emilie Bergmeister (KEB)
  • Claudia Johannsen und Hannelore Fallmann (Evangelisch-Lutherische Gemeinde)
  • Wolfgang Böhm (Neuapostolische Kirche)
  • Sonja Preller (Bündnis für Familie im Landkreis Pfaffenhofen)




Am 28.04.2015 wurde der Beirat neu bestimmt.

Die Mitglieder sind:
  • Temel Can (Türkisch-Islamische Gemeinde DiTiB)
  • Imer Grajqevci (Albanisch-Deutscher Kulturverein Sali Çekaj)
  • Oanh Nguyen (Asiengruppe)
  • Brigitte Gessler (Arbeitskreis Bildung)
  • Sabine Rieger (Arbeitskreis Asyl)
  • Sepp Steinbüchler (Arbeitskreis Christlich-Islamischer Dialog)
  • Christel Schmitt-Motzkus und Michaela Greguletz (Migrationsberatung der Caritas)
  • Peter Sauer (vhs)
  • Emilie Bergmeister (KEB)
  • Claudia Ziesing (evangelisch-lutherische Gemeinde)
  • Wolfgang Böhm (neuapostolische Kirche)
  • Sonja Preller.




Am 29.04.2013 wurde der Beirat neu bestimmt.

Die Mitglieder sind:
  • Temel Can (Türkisch-Islamische Gemeinde DiTiB)
  • Imer Grajqevci (Albanisch-Deutscher Kulturverein Sali Çekaj)
  • Oanh Nguyen (Asiengruppe)
  • Brigitte Gessler (Arbeitskreis Bildung)
  • Sabine Rieger (Arbeitskreis Asyl)
  • Kathrin Maier (Arbeitskreis Kindergärten)
  • Pfarrer Holger Schwarzer (Arbeitskreis Christlich-Islamischer Dialog)
  • Christel Schmitt-Motzkus (Migrationsberatung der Caritas)
  • Peter Sauer (vhs)
  • Emilie Bergmeister (KEB)
  • Claudia Ziesing (evangelisch-lutherische Gemeinde)
  • Wolfgang Böhm (neuapostolische Kirche)
  • Sonja Preller.




Am 21.11.2011 wurde der Beirat neu bestimmt.

Die Mitglieder sind:
  • Recep Bal (Türkisch-Islamische Gemeinde DiTiB)
  • Mustaf Shala (Albanisch-Deutscher Kulturverein Sali Çekaj)
  • Oanh Nguyen (Asiengruppe)
  • Hans-Günter Gessler (Arbeitskreis Bildung)
  • Heike Wörner (AK Kindergärten)
  • Pfarrer Holger Schwarzer (AK Christlich-Islamischer Dialog)
  • Christel Schmitt-Motzkus (Migrationsberatung der Caritas)
  • Peter Sauer (vhs)
  • Emilie Bergmeister (KEB)
  • Hannelore Fallmann (evangelisch-lutherische Gemeinde)
  • Wolfgang Böhm (neuapostolische Kirche)
  • Kathrin Maier, (Leiterin des Sachgebiets „Familie und Soziales“ bei der Stadt Pfaffenhofen)
  • Sonja Preller.




Der erste Beirat wurde bei der Mitgliederversammlung am 3.12.2009 bestimmt.

Die Mitglieder sind:
  • Recep Bal, Türkisch-Islamischer Verein DiTib
  • Emilie Bergmeister, Katholische Erwachsenenbildung KEB
  • Cakiqi Blerim, Albanisch-Deutscher Kulturverein "Sali Çekaj"
  • Christel Schmitt-Motzkus, Caritas Zentrum Pfaffenhofen
  • Hannelore Fallmann, Evang. Gemeinde PAF
  • Brigitte Gessler-Schrotz, IKVP - Arbeitskreis Bildung
  • Seyfettin Kilic, Türkisch-Islamischer Verein DiTib
  • Peter Sauer, VHS
  • Holger Schwarzer, Evang. Gemeinde PAF
  • Mustaf Shala, Albanisch-Deutscher Kulturverein "Sali Çekaj"
  • Heike Wörner, Kreisjugendamt, Elterntalk


↑ nach oben


Die Ländergruppen

Mehr Informationen finden Sie bei "Ländergruppen" in der linken Navigationsleiste.


↑ nach oben


Die Arbeitskreise

Mehr Informationen finden Sie bei "Arbeitskreisen" in der linken Navigationsleiste.


↑ nach oben